Bildungsprojekte 

Bildungsprojekte

Beim Ökolandbau gehen Umweltschutz, das Wohl der Pflanzen und Tiere und gesunde Ernährung Hand in Hand. Um diese Vorteile zu kommunizieren und so bewusste Entscheidungen und ein bewusstes Handeln im Alltag anzuregen, bietet der Thüringer Ökoherz e.V. verschiedenartige praxisbezogene Bildungsprojekte in den Bereichen Ernährung sowie Natur & Umwelt an - nicht nur für die junge Generation.

Projekte im Bereich "Ernährung"

Lila Kuh und Anti-Matsch-Tomate

Dass Kühe normalerweise nicht lila sind, dürfte inzwischen jedes Kind wissen. Aber was hat es mit der Anti-Matsch-Tomate auf sich? Theoretisch und zugleich ganz praktisch informiert das Projekt über Herkunft und Bedeutung gesunder Lebensmittel, die Besonderheiten von Bio-Produkten und den Ökolandbau.
Mehr

Milch-Shake-Ritter

Hhhmmm: Aus Milch, Obst und Honig wird hier ein leckerer Bio-Milch-Shake. Und ganz nebenbei erfahren die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen viel Wissenswertes über die Zutaten und ihre Herkunft.
> Mehr

An die Körner, fertig, los!

Weizen, Gerste oder Roggen? 405, 1150 oder 1800?  Die Teilnehmer lernen Getreide- und Mehlarten kennen und erfahren die Bedeutung des Getreides als Grundnahrungsmittel.
> Mehr

Bio kann jeder- nachhaltig essen in Kita und Schule

Die Verpflegung in Kindergärten und Schulen stellt die Verantwortlichen vor große Herausforderungen: Sie muss gesund und ausgewogen sein, um den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen gerecht zu werden. Sie sollte schmackhaft sein, um von den Heranwachsenden angenommen zu werden. Sie darf den Geldbeutel der Institutionen und der Eltern nicht zu sehr belasten. Und sie sollte darüber hinaus den Ansprüchen von Regionalität, Umweltverträglichkeit und Fairness gerecht werden. Wie das möglich ist, zeigt die Kampagne „Bio kann jeder- nachhaltig essen in Kita und Schule“ des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, in deren Rahmen der Thüringer Ökoherz e.V. Workshops in Thüringen durchführt.

Mehr

Projekte im Bereich "Natur und Umwelt"

Bio-Bauern über die Schulter geschaut

Wie wird ein Schaf geschoren? Wieviel Platz hat ein Bio-Huhn zum Eierlegen? Und wie wehrt sich der Bio-Bauer gegen den Kartoffelkäfer? Vor Ort und ganz lebensnah lernen Kinder und Jugendliche Besonderheiten des Ökolandbaus kennen und sollen so für bewusste Konsumentscheidungen motiviert werden.
> Mehr

Was macht der Bio-Bauer anders?

Kühe "mähen" den Rasen, von ihrer Milch und ihrem Fleisch ernährt sich der Mensch, die Kuhfladen düngen den Boden: Idealerweise wirtschaftet der Bio-Bauer im Kreis. Wie's funktioniert, wird hier gezeigt - mittels eines interaktiven Kreisspiels.  
Mehr

Klimapicknick

Lässt sich das Ozonloch mit einem Schnitzel schließen? Oder wird es dadurch noch größer? Ein gemeinsames Picknick rückt die alltägliche Handlung des Essens und ihren Bezug zu Gesundheit und Umwelt ins Bewusstsein.
> Mehr


Alles Wurscht?! – Fleischkonsum global

Wieviel Futter, wieviel Wasser benötigt eine Kuh, ehe sie geschlachtet wird? Was hat das mit mir zu tun? Und was mit der Umwelt? Von verschiedenen Seiten beleuchtet das Projekt den Konsum tierischer Lebensmittel und lädt zum kritischen Umgang damit ein.
> Mehr

 

 

Auf der Spur der Elemente

Das Projekt „Den Elementen auf der Spur“ ist als unterrichtsbegleitende Projektarbeit für Grundschüler im Bereich Umweltbildung angelegt.
> Mehr